Sonntag, 12. Juli 2015

Warum ich generell glücklich bin



Weil das Leben gut ist.

Weil es Momente und Menschen gibt, für die es das wert ist. 

Weil es Gespräche gibt, die richtig gut tun. 

Weil der Kaffee so lecker ist, auch an Tagen, an denen ich so müde bin, dass mir die Augen zufallen. 

Weil ich meinen Job liebe, auch an Tagen, an denen er stressig und anstrengend ist und mir keinen Spaß macht. 

Weil ich gerne in einer WG wohne, auch an Tagen, an denen mich alle nerven. 

Weil ich die ersten Sonnenstrahlen liebe, die früh's in mein Zimmer fallen, auch an Morgen, an denen ich nur zwei Stunden geschlafen habe und in die Arbeit muss. 

Weil mein Ingwertee mit Honig so gut schmeckt, auch nachts um zwei, bei schlimmen Kopfschmerzen. 

Ich bin glücklich, weil es nicht schwierig ist, glücklich zu sein. Und du?

Kommentare:

Stefanie hat gesagt…

Ich bin auch der Meinung, dass es die kleinen Dinge im Leben sind, die einem glücklich machen. Aber es braucht manchmal seine Zeit, ein prägendes Erlebnis oder einen Schicksalsschlag, um die Welt so zu sehen und zu verstehen. Mir zumindest ging es so. Man ist dann nämlich fast gezwungen, das Leben so zu nehmen wie es ist und die kleinen Dinge zu schätzen, weil es anders gar nicht mehr geht.
Ich hoffe, dass du diese Einstellung behalten kannst, egal was kommt.

Caroline von H. hat gesagt…

Total! Ich verstehe auch die Menschen nicht, die die kleinen Dinge nicht schätzen oder am besten noch einen dafür dumm machen wollen, weil man sich grade an einer Kleinigkeit erfreut! Äh hallo? Wenigstens hab ich Spaß im Leben und bin nicht 24/7 ein Miesepeter, tz :-D

Schönen Sonntag dir!

Anne hat gesagt…

Schöner Text, da ist was dran! Nicht die großen, teuren Sachen machen das Leben wunderbar!

Hab noch einen feinen Sonntag!
Anne

Maribel hat gesagt…

So soll das sein. Ohne sich immer runterzuziehen, sondern an die kleinen Dinge zu denken. Genau so und nicht anders!

Kopfchaos hat gesagt…

Wow ein richtig toller Post! Das Bild ist wunderschön und bei dem Text stimme ich dir auf jeden Fall zu :) Danke dir auch für deinen Antwortkommentar auf meinem Blog. Du hast mich echt beruhigt, weil ich nämlich kein Bier mag, und ich es gar nicht abkann, wenn man deswegen angeguckt und behandelt wird als wäre man ein Außerirdischer, haha :D Ich freue mich schon auf deinen Southsidepost, arbeite jetzt auch an meinem übers Hurricane! Und es freut mich, dass dir mein Blog gefällt, vielleicht hast du ja Lust, Leserin zu werden? :)
Liebe Grüße,
Maybrit