Dienstag, 23. Juni 2015

Anna und das Guinness #3 - Der Dublin Guide

Ich kann gar nicht aufhören mich bei euch coolen Menschen zu bedanken. Kaum war ich ein ganzes Wochenende weg krass das Southside rocken komme ich wieder und mir geht das Herz auf bei eurer lieben Unterstützung! Heute habe ich einen Post für euch, auf den ich mich schon länger freue. Hier für alle Dublin-Interessierten und Begeisterten: Ein kleiner Dublin Guide mit meinen persönlichen Tipps. Das hier soll kein Reiseführer Artikel werden, denn davon gibt es ja schließlich genug. Deswegen hier die Orte und Dinge, die ich gefunden und besucht und geliebt habe.


Als erstes ein paar allgemeine Infos. Ich bin mit dem Flugzeug angereist und zwar mitten in der Nacht. Das ging aber richtig gut, denn die Busanbindungen sind günstig und quasi 24 Stunden unterwegs. Erschöpft um drei Uhr nachts alleine Hostel suchen rockt - nicht! Auch die Busanbindungen zu anderen Städten sind wirklich fabelhaft und kosten kaum was. Für'n Zehner kommt man da schon ganz schön weit. 

Gewohnt habe ich im Oliver St. John Gogarty Hostel in dem Stadtteil Temple Bar. Das war die beste Lage, die man sich vorstellen kann. Quasi alle Kneipen direkt vor der Tür, alternative Szene und Kunst inklusive. Der Preis stimmte auch und mit meinem Zehnbettzimmer war ich sehr zufrieden und lernte auch super nette Menschen dort kennen.

Zwei Dinge, die ich euch auch sehr ans Herz legen möchte ist zum Einen die Free Walking Tour von Sandemans die in immer und überall zu empfehlen ist übrigens und deren Pub Crawl. Beides wird angeführt von sehr offenen, witzigen Leuten, denen man gerne und gut zuhören kann und ist darauf ausgelegt, Dublin so gut es geht zu genießen. Außerdem findet man da schnell Freunde ;) :D

# Temple Bar
Das ist DER Stadtteil in Dublin. Zumindest für Köpfe, die ein bisschen ticken wie meiner. Wer also nach Kunst- & Fotografieaustellungen, Bücher- und Secondhandläden, alternativen Cafès und einer unendlichen Anzahl an geilen Bars sucht, der ist da genau richtig. In den Pubs wird man natürlich jeden Tag mit ausgezeichneter Live Music verwöhnt. Überall ist der Eintritt frei und auch viel los. Egal ob in der Nacht oder am Tag, das ist meine größte Empfehlung für jeden, der in Dublin ist.

# Trinity College + Old Library
Was ihr auf keinen Fall verpassen dürft ist der Campus des Trinity College und das hat viele Gründe. Auf dem wirklich schönem Campus trifft man endlich mal Iren an und nicht nur Touristen. Man hat die Möglichkeit sehr günstig dort zu essen in einer der Mensen oder Cafés. Als ich gerade dort war gab es auch eine kostenlose Kunstausstellung in den Räumen des Colleges. Und dann ist da noch die Old Library, mit dem Long Room, den ihr oben auf dem Bild seht. Die hat zwar ihren stolzen Preis aber meiner Meinung nach totally worth it! 

# The National Gallery
Die National Gallery war definitiv einer meiner besten Museumsbesuche in Dublin. Wie viele andere Museen ist sie kostenlos und gibt ganz schön was her. Außerdem ist das Gebäude an sich schon sehr schön aufbereitet und das wunderschöne Café und der Buchladen sind sowas von einen Besuch wert!

# Tower Records + Café
Mein liebster Geheimtipp ist das Tower Records, das ich zufällig auf dem Weg zum Trinity College gefunden hab. Der Laden lässt wirklich jedes Musiker und Musikliebhaber-Herz höher schlagen! Hier gibt es wirklich alles! Jedes Genre auf jedem Medium, zusätzlichen Merch und wirklich liebevoll ausgewählte Empfehlungen! Natürlich auch alle möglichen Zeitschriften und Bücher, aber auch das Café, welches sich im ersten Stock das Ladens befindet. Das ist schon mal mega geil eingerichtet und verkauft selbstgemachte Leckereien, währenddessen kann man dann einen Blick in eins der Bücher aus dem Regal werfen oder aber die Platten an der Wand bewundern. 


# Guinness Storehouse
Mein letzter Tipp ist das Guinness Storehouse. Auch das hat seinen Preis, aber dafür sind ein Guinness und Guinness Proben inklusive. Also schon wieder okay. Das Museum befindet sich in dem siebenstöckigem historischem Gebäude des Unternehmens und wurde von Grund auf renoviert. Man lernt von Stockwerk zu Stockwerk etwas über die Inhaltsstoffe, die Herstellung, die Fassbinderei, den Transport, das Sponsoring und die Werbung, was meiner Meinung nach die coolste Abteilung war - richtig gut gemacht! Außerdem lernt man, wie man ein perfektes Pint zapft, geht in abgefahrene Geschmackstest Räume und landet am Ende in der 360° Gravity Bar, wo man dann gemütlich sein Guinness trinken kann. Der Ausblick ist atemberaubend und jeden Cent wert. Wenn euch das interessiert, dann gebt euch mal die Videos hier ;)


Das waren jetzt meine persönlichen Eindrücke, klar geben die nur wieder, was ich gut finde ;) Ich hoffe, der ein oder andere hat jetzt Bock auf diese sehenswerte Stadt bekommen! Erzählt mir von euren Dublin Erfahrungen! Habt ihr die Zeit dort auch so genossen wie ich?

Dienstag, 16. Juni 2015

BALKONVERSCHÖNERUNG #2

Okay, erstmal W O W, ihr seid die Geilsten <3 Danke für den Support! Ich hab die besten, gutaussehendsten und coolsten Follower dieser Erde! Ich bin euch so dankbar fürs Lesen und Kommentieren! Und natürlich fettes, krasses Dankeschön an Jackideripper, deren Blog sich erfrischend vom restlichen Einheitsbrei abhebt,  für die Blogvorstellung!  Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei!

Vielleicht haben ja manche von euch hier meinen ersten Balkonpost schon gesehen. Habe dieses Jahr angefangen unseren WG-Balkon schöner zu machen und beschlossen an meinem ungrünem Daumen zu arbeiten. Und wisst ihr was? Es läuft! Aber seht selbst!





Habe nach und nach mehr Pflanzen gekauft oder gepflanzt und mich brav gekümmert -und der Balkon bekommt ihnen richtig gut! :) Trink mittlerweile auch immer Minztee aus eigener Minze vom Balkon - überragendes Gefühl! Bin gespannt und freu mich auf die Ernte im Herbst!
Habt ihr Erfahrungen mit Pflanzen auf dem Balkon? Baut ihr auch irgendwas zu Hause an?

Genießt das laue Sommerwetter ;)

Sonntag, 14. Juni 2015

There's a drumming noise inside my head


Hier ein paar Eindrücke aus dem spontanen Shooting mit N.
Hab am Mittwoch Abend mal mein Stativ und ein Fahrradlicht eingepackt und bin nach Nürnberg gefahren.





Am Besten find ichs spontan fotografieren zu gehen, wenn man einfach grade Bock drauf hat. Kennt ihr das? :)